Darstellung:

ViaThea 28. bis 30. Juni 2018

 

Unter dem Motto »Ich geb‘ meinen Senf dazu!« ist in Kooperation mit dem Görlitzer Senfladen die Variation »Bunte ViaThea Kräutermischung« entstanden. Erlöse aus dem Verkauf dienen der Mitfinanzierung des Straßentheaterfestivals, erhältlich ab Mittwoch, den 21.02.2018 in ausgewählten Verkaufsstellen.

Im Juni 2018 ist es wieder soweit:

Das Internationale Straßentheaterfestival ViaThea Görlitz/Zgorzelec geht in die 24. Runde. An drei Tagen können Menschen aus nah und fern Künstler aus aller Welt erleben und das auf offener Straße unter freiem Himmel. Ein gut geplantes Finanzierungskonzept bleibt da nicht aus. In diesem Jahr haben sich Projektleiterin Christiane Hoffmann und ihr Team etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Frei nach dem Motto »Ich geb‘ meinen Senf dazu« haben sich Ursula Beinecke, Geschäftsführerin des Görlitzer Senfladens, und das ViaThea-Projektteam zusammengesetzt und durch diverse Senfsorten gekostet. Einig waren sie sich am Ende alle. Die ausgewählte Geschmacksrichtung wird den Namen »Bunte ViaThea Kräutermischung« tragen. »Auch das Festival ist eine bunte Mischung aus internationalen Künstlern«, so Christiane Hoffmann. Erhältlich sein wird die Mischung für 4,50 Euro ab dem 21.02.2018 im Görlitzer Senfladen, an der Theaterkasse des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Görlitz, wie auch über die Homepage des ViaThea. Die Erlöse aus dem Verkauf dienen der Mitfinanzierung des Straßenfestivals der Europastadt Görlitz/Zgorzelec und damit der facettenreichen Mischung aus internationalen Künstlern.

ViaThea 28. bis 30. Juni 2018

 

Das Ungewöhnliche ist unser Auftrag, die Kultur unsere Mission

Am 10.03.2018 ist es wieder soweit, der Förderverein ViaThea lädt ab 14 Uhr zur alljährlichen Versteigerung in die Räume der KommWohnen Konsulstraße 65 ein. Der Verein, der sich der Unterstützung des internationalen Straßentheaterfestival ViaThea verschrieben hat und mit ungewöhnlichen Ideen, Aktionen und der Hilfe zahlreicher Spenderinnen und Spender jährlich einen fünfstelligen Betrag zur Festivalfinanzierung beiträgt, bleibt seinem Motto treu: „Bei uns können Sie ersteigern, was Ihnen sonst niemand bieten kann.“ Neben schon fast traditionellen Angeboten wie dem Führen einer Straßenbahn, der Möglichkeit mit einem Bagger selbst zu fahren oder dem Picknick am Eröffnungsdonnerstag im Stadtpark gibt es neue Angebote, die die Geldbörsen öffnen sollen. So kann man sich das Erlebnis ersteigern die Eheringe selbst zu schmieden, was den Bund fürs Leben umso kostbarer macht. Wen schon immer mal interessierte wie der Wein in die Karte seiner Lieblingskneipe kommt kann sich exklusiv dreimal an die Fersen von Axel Krüger heften und mit entscheiden, was  seinen Weg in sein Weinregal findet. Aber auch für die Freunde des Sports gibt es die Möglichkeit das ViaThea zu unterstützen und sich selbst ein besonderes Erlebnis zu gönnen. So werden zwei VIP-Karten für Dynamo Dresden und ein exklusiver Zugang zu den Füchsen aus Weißwasser unter den Hammer kommen. Noch nichts dabei? Dann kann Sie vielleicht ein Candle-Light-Dinner, ein Wohnzimmerkonzert, ein besonderer Theaterbesuch, eine Nebenrolle auf der Bühne oder doch die Whiskyverkostung begeistern. Wir sind sicher, dass Sie auch unter den angebotenen Gegenständen etwas finden, wofür Sie Lust bekommen die Hand zu heben und mit um den Zuschlag steigern möchten. Natürlich ist auch für Kuchen, Kaffee und andere Getränke gesorgt und die beiden Auktionatoren werden nicht nur die Stimmung, sondern auch die Gebote in der ihnen eigenen Weise in die Höhe treiben. Wir freuen uns auf Sie am 10.03.2018 ab 14 Uhr im Saal der KommWohnen.